Whisky und Kelly-2014 047Liebe Hundefreunde,

da ich mich mit meinen beiden Fellnasen räumlich vergrößern wollte, musste ich mich vor kurzem zwangsläufig mit dem Thema „Umzug mit Hund“ beschäftigen.

Ich wollte für mich und meine beiden Hunde Whisky und Kelly ein größeres Haus mit einem schönen großen Garten, in den später ein Auslauf mit direktem Zugang vom Haus über eine Hundeklappe gebaut werden sollte.

Nach langer Suche hatte ich dann auch endlich das richtige Objekt gefunden, ein altes Bauernhaus mit Scheune und Garten, genauso, wie wir uns das vorgestellt hatten.

Da meine Schäferhündin Kelly bereits 12 Jahre alt ist und mein Jack Russell Whisky ebenfalls schon 11 Jahre auf den Pfoten hat, stellte ich mir die Frage, wie ich den Ortswechsel möglichst stressfrei für meine Hunde gestalten konnte. So ein Umzug bedeutet nun mal Stress für einen Hund, auch für jüngere Hunde, da die bisher „sichere Höhle“, das Haus, verlassen wird.

Ich fing bereits vier Wochen vor dem eigentlichen Umzugstermin an zu packen, jeden Tag nur eine oder auch zwei Kisten, wobei die Hunde mit dabei sein durften. Sie waren sehr neugierig und aufgeregt, da wurde alles beschnüffelt, genau beobachtet und untersucht.

Whisky und Kelly-2014 050

Unser neues Zuhause wurde, während wir noch im alten Haus wohnten, von der Firma Holz profi Gmbh, Herbert Österreich saniert und renoviert. Die bereits gepackten Umzugskisten wurden von mir nach und nach in der Scheune eingelagert, so dass sie nicht im Weg herumstanden und die Handwerker bei der Arbeit störten. Dabei durften mich meine Hunde immer begleiten und konnten sich so schon mal langsam an ihre neue Heimat gewöhnen.

Besonderes Augenmerk legte ich auf die Auswahl des richtigen Bodenbelages. Ein Teppichboden kam für mich aus hygienischen Gründen nicht in Frage, genauso wie ein gefliester Boden, da dieser zwar pflegeleicht, aber ohne Fußbodenheizung schlicht zu kalt und ungemütlich ist.

Nach langer Überlegung entschied ich mich für einen Parkettboden, der durch eine besondere Versiegelung kratzfest und wasserabweisend, dabei jedoch leicht zu reinigen ist. Ebenso ist dieser Bodenbelag sehr trittschallarm, denn wenn es jedes Mal klackert, wenn ein Hund über den Boden läuft, kann das ganz schön an den Nerven zehren.

Ebenfalls habe ich mich gegen einen geölten oder auch gebürsteten Holzboden entschieden, da ich bereits die Erfahrung gemacht habe, dass solche Bodenbeläge vor allem bei einem großen Hund sehr schnell zerkratzt werden.

Um die Rutschgefahr für meine Hunde zu verringern, habe ich mich für einen Parkettboden mit einer leichten Oberflächenstruktur entschieden. Zusätzlich habe ich jene Stellen, die am meisten von Whisky und Kelly benutzt werden und über die sie oft darüber laufen mit hellbeigen, auf der Rückseite latexierten Sisalteppichen ausgelegt.

Whisky und Kelly-2014 058

Diese Läufer sind rutschfest und günstig, falls der Teppich im Laufe der Zeit abgenutzt wird, ist er ohne großen Aufwand und sehr preiswert zu ersetzen.

Nachdem die Frage des richtigen Bodenbelages für mich und meine beiden Hunde geklärt war, wurden diese von den „Holz Profis“ verlegt, die auch Wände ausbesserten, tapezierten und strichen, während ich mit meinen Hunden Gassi ging. Alles aus einer Hand, so mag ich es!

Immer wieder besuchte ich die Baustelle in Begleitung von Kelly und Whisky, stellte zwei ihrer Hundekörbe auf, blieb zu Kaffee und Kuchen, versorgte die fleißigen Helfer und ging dann wieder mit meinen beiden Hunden in unser altes Haus zurück.

So nach und nach gewöhnten sich die Hunde an die neue Umgebung und fühlten sich auch richtig wohl. Naja, welcher Hund mag das nicht, mehr Platz und einen großen Garten.

Whisky und Kelly-2014 012

Der Tag des Umzugs näherte sich mit großen Schritten und ich stellte mir die Frage, ob ich am Umzugstag meine beiden Hunde in eine Hundepension geben sollte oder nicht. Eine gut und liebevoll geführte Hundepension ist in so einem Fall wirklich eine tolle Möglichkeit, falls die Hunde daran gewöhnt sind. Ich entschied mich jedoch dagegen.

Für meine Umzugshelfer zeichnete ich einen Plan, wo welches Möbelstück platziert werden sollte und ließ diese einfach mal machen.

So war dann auch an einem einzigen Tag alles an seinem vorgesehenen Platz, während ich mir einen schönen Tag mit den Doggies machte. Als wir zurückkamen, machten wir eine Entdeckungsreise durch unser neues Haus und waren danach zwar müde, aber rundum zufrieden, denn es sah wirklich alles sehr gemütlich und ganz toll aus.

Flugblatt _ Verkauf 2_Page_1

 

Auch die folgenden Tage waren vor allem für meine beiden Hunde sehr aufregend. Da gibt es viele neue Gerüche zu entdecken, die neue Umgebung muss markiert werden, damit die Artgenossen auch Bescheid wissen, dass wir nun auch da sind….

Ja, ja das darf man nicht unterschätzen. Neue Umgebung, neuer Schlafplatz, neuer Futterplatz und vieles mehr…..

Denn auch Hunde sind Gewohnheitstiere, so wie wir Menschen eben auch.

An Whisky und Kelly-2014 001dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei Herbert Österreich, Inhaber der Firma Holz Profi GmbH, bedanken. Mit seinen über 25 Jahren Berufserfahrung hat er mir sehr dabei geholfen, nicht nur den richtigen Bodenbelag auszusuchen, sondern auch mein neues Haus ruckzuck und mit viel Geschmack einzugsfertig zu renovieren.

 

Ich bin jedenfalls sehr glücklich darüber, dass ich Hilfe in Anspruch genommen habe. Denn in kürzester Zeit war mein neues Zuhause in einem toll renovierten Zustand,ohne dass ich mich um irgendetwas kümmern musste. Die Beratung und die Arbeit habe ich ganz einfach dem Fachmann überlassen.

Außerdem möchte ich mich bei meinen Helfern bedanken, die dafür sorgten, dass der Umzug reibungslos und pünktlich über die Bühne ging.

So hatten meine Hunde und ich einen ganz entspannten Umzug und freuen uns jetzt jeden Tag über unser gemütliches Zuhause.

Eure  und ihre Fellnasen

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über 5 Sterne von Ihnen freuen:
Umzug mit Hund- eine Geschichte aus dem Alltag…
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

Facebook Like
Print Friendly, PDF & Email
  • Hunderosa 21. Oktober 2014, 23:39

    Hallo, ich hoffe ihr habt euch gut eingelebt im neuem Heim.
    Es würde mich mal interessieren, für welchen Boden du dich entschieden hast. Ich habe nämlich das Problem, das unser Holzboden nach 6 Jahren sehr sehr stark zerkratzt ist und deswegen bin ich auf der Suche nach etwas hundefreundlichen. Leider kommen wir nicht aus eurer Gegend. Viele Grüße
    Danke für eine Antwort und schnüffelt mal bei uns rein
    http://www.Hunderosa.de/blog/

    Reply
    • Tanja Häußler 18. Januar 2015, 15:54

      Hallo Hunderosa, ja danke das haben wir.
      Ich habe mich für den Ahorn Parkett entschieden, da ich es gerne hell mag.
      Die Böden werden auch geliefert und ihr könnt selbst verlegen.
      Hier der Link zur Seite http://tanjas-hundeblog.info/wp-content/uploads/2014/10/660486_11_0.pdf.
      Ansprechpartner
      Herbert Österreich Holz-Profi GmbH
      Telefon (08 21) 5 08 86 27
      Telefax (08 21) 5 08 86 45
      Mobil (01 71) 6 51 78 98
      HolzMarktProfi@aol.com
      Deinen Blog habe ich mir auch angeschaut, wirklich sehr schön mit tollen Rezepten für den Hund.
      Liebe Grüße von Tanja und Ihren Fellnasen

      Reply

Leave a Comment

*

{ 2 comments }